Good Garment Collective

Beschreibung Label

Good Garment Collective ist eine Produktionsagentur für die Bekleidungsindustrie. In sozial und ökologisch verantwortungsvoll gestalteten Lieferketten unterstützen wir Fashion Startups und Modeschaffende bei der Umsetzung Ihrer Kollektionen (mens, womans, sportswear, premium, functional fashion). Von der Auswahl geeigneter Stoffe und Zutaten, über die digitale Schnitterstellung, Musterentwicklung bis zur Produktion begleiten wir durch alle Prozesse. Uns gibt es seit 5 Jahren.

Beschreibung USP

Die digitale Schnittentwicklung und 3D Visualisierung bieten einzigartige Möglichkeiten für die Produktentwicklung und kann auch kleinen und mittleren Modeunternehmen helfen Ressourcen zu sparen. Die Simulationen an dem Avatar verkürzt den Entwicklungsprozess und erleichtert vielen Kunden, vor allem fachfremden Kunden, die Entscheidungsfindung im Designprozess. Wie das geht und welche Herausforderungen und Kosten dabei zu überwinden sind, zeigen wir bei dem Store-Event.

Referenzbeispiele

3D Vidualisierung von unser Kundin Lemanja 2019 - 2021 und Intro Good Garment

Medienreichweite

Instagram Reichweite zu Posts mit 3-D Visualiserung: 500 erreichte Konten

Kategorie

Store Event, Empfang, etc. (Preisgeld €2.000 – 6.000)

Konzeptbeschreibung

Die 3D Visualisierung für die Bekleidungsindustrie ist auf dem Vormarsch und bestimmt die Transformation von Arbeits- und Produktionsprozesse in der Produktentwicklung. Wir haben unseren Musterprozess digitalisiert und nutzen neben der digitale Schnittentwicklung seit diesem Jahr auch eine 3D-Software mit der wir textile Produkte in einer 3D-Visualisierung am 3D Avatar anschauen und modellieren können. Als Store-Event werden wir eine Schaufenster- und Videoinstallation erstellen, in dem wir zeigen, wie wir mit der Software arbeiten und beantworten bei einer Q&A Fragen zu den Vorteilen und Herausforderungen dieser 3D-Technologie in der Modellentwicklung.

Nachhaltigkeit / Innovation

Materialien in Kombination mit dem Schnitt sind visuell schwer vorstellbar, weshalb oft viele Prototypen genäht werden, die Ressourcen kosten, wie Stoffe, Papier, transportbedingte CO2-Emissionen, sowie Zeit. Die Digitalisierung des Designkonzeption- und Musterungsprozesses reduziert den ökologischen Fußabdruck in der Musterung erheblich. Die Verwendung moderner 3D-Technologien für Produktentwicklung von Bekleidung ist ein innovativer Schritt bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen.

Kostenstruktur

*Eventausstattung 550 Euro
- Beamer & Leinwand 60 Euro/Tag an 5 Tagen
- Mobile PA Anlage mit Mikrofon für die Q&A 50 Euro/Tag
- Dekoration (Blumenschmuck, Stehtische) 150 Euro
- Baumaterial 50 Euro

*Personal 100 Euro
- TechnikerIn 100 Euro

*Marketing und Video 650 Euro
- Kosten für Erstellung Video 500 Euro
- Marketingaktionen (Verfassen von Texten zur Ankündigung) 150 Euro

*Catering 400 Euro
- Nüsse und kleine Snacks 100 Euro
- Getränke 300 Euro

*Personalkosten 300 Euro
- Personalkosten für die Q&A Session und Hosts

Ohne Preisgeld würden wir trotzdem das Video machen, aber beim Catering, Eventausstattung und Personal sparen und nur ein Video im Schaufenster laufen lassen.

Findet Event unabhängig von Finanzierung statt?

Ja

Datum des Events