MOOT

Beschreibung Label

Beschreibung USP

Referenzbeispiele

PDF - falls vorhanden

Medienreichweite

Kategorie

Store Event, Empfang, etc.

Konzeptbeschreibung

MOOT möchte als nachhaltiges Upcycling-Startup mit einem interaktiv gestalteten Showroom zum besonderen Erlebnis der Berlin Fashion Week beitragen. Über die komplette Woche des 14.-19. März wollen wir nachhaltige Upcycling-Mode erleb- und erklärbar machen. Dafür nutzen wir die Hälfte unserer 140 qm großen Verkaufsfläche als Showroom. Hier werden Besucher:innen crossmedial, interaktiv und spielerisch vom Problem Fast Fashion hin zur nachhaltigen Alternative Upcycling geleitet. Anhand von über zehn verschiedene Stationen wird Schritt für Schritt ein Überblick über die Thematik von zirkulärer Mode vermittelt. 250 kg Textilmüll zusammengepresst zu Ballen und fast deckenhoch aufgetürmt, Banner mit interaktiven Elementen zur Selbsteinschätzung sowie anschaulich aufbereitete Zahlen und Fakten zur Umweltsünde Fast Fashion – all das gehört zu den vielen visuellen Highlights des Showrooms. Ausstellungsbegleitend führen ein Audiguide, der auf dem eigenen mobilen Endgerät abgespielt werden kann, Videos sowie weitere crossmediale Elemente durch die Stationen und stellen eine synergetische Verknüpfung zwischen on- und offline her.
Mit dem Showroom möchten wir die Reise von Upcycling-Produkten nachvollziehbarer machen und alle sozialen, ökologischen aber auch ökonomischen Aspekte spannend und zugänglich näherbringen. Uns ist es besonders wichtig, den Menschen und Umweltfaktoren hinter der Mode Raum zu geben. Wir möchten weg von überfüllten Stores und Sales in Endlosschleife hin zu bewusstem Konsum. Als “Decent Disruptor” brechen wir, dank eines sozialen und nachhaltigen Geschäftsmodells, einer Verkaufsfläche, die größtenteils zur Aufklärung dient und gebrauchten Textilien in massentauglichen Upcycling-Designs, mit dem Status Quo der Modebranche. Die Zukunft der Mode ist zirkulär.
Der Upcycling-Showroom im Ostbahnhof Berlin wird von Montag bis Samstag zwischen 09:00 und 19:00 Uhr für Besucher:innen der Berlin Fashion Week zugänglich und mit geschultem Fachpersonal besetzt sein. Am Samstag findet als Abschluss-Event ein ausführlicher Vortrag von MOOT Co-Gründer und CEO Michael Pfeifer statt.

Nachhaltigkeit / Innovation

Unser interaktives Showroom-Konzept dreht sich rund um das Thema Upcycling. Upcycling stellt die mit Abstand nachhaltigste Form der Bekleidungsherstellung dar, denn Upcycling-Bekleidung besteht nicht nur zu 100 % aus aussortierten Textilien sondern kann dadurch auch regional gesourced und produziert werden. Mit der direkten Verbindung von Verkauf und Aufklärung möchten wir nachhaltigen und ethisch vertretbaren Konsum fördern und in unserem Concept Store ein innovatives Retail-Konzept vorstellen.

Kostenstruktur

Die Gesamtkosten kalkulieren wir momentan auf rund 4.000 €. Diese schlüsseln sich in interne Aufwände, Personal- und Sachkosten auf. Insbesondere die Kosten für das Personal im Showroom und die Erarbeitung des Vortrags stellen einen erheblichen Kostenpunkt dar. Geplant ist, während der Öffnungszeiten von 09:00 bis 19:00 Uhr zwei Mitarbeitende für Führungen durch den Showroom bereit zu stellen.
Kalkulation: Mo-Sa à 10 Stunden = 60h à 10,00 € Stundenlohn * 2 = 1.200,00 €
Für die Erarbeitung und Präsentation des Vortrags fällt ein Honorar in Höhe von 1.000,00 € an.
Außerdem planen wir mit Sachkosten in Höhe von ca. 1.800,00 € für die Content Erstellung des Showrooms, wozu die inhaltliche Erarbeitung, Website-Gestaltung und die Ausstattung mit Infografiken und Bannern gehört.
Ohne eine finanzielle Förderung würde das vorgestellte Konzept nicht in diesem Maße umgesetzt werden und der Vortrag als Abschluss-Event nicht stattfinden.

Findet Event unabhängig von Finanzierung statt?

Nein

Datum des Events

Mar 19, 2022